Einbaubeispiel bei Gussasphalt mit Flächenabdichtung

BUPROFILE wasserdicht VA.8.95/52 F mit langer Folie

1. Untergrund vorbereiten (reinigen und grundieren). Glattstrich zum Höhenausgleich aufbringen (z.B. PCC-Mörtel).

zei-va-8-95-52-f-1.jpg

2. Fugenprofil in den frischen Glattstrich eindrücken und höhengerecht einnivilieren. Überquellenden Mörtel entfernen und Mörtel seitlich anrampen.

zei-va-8-95-52-f-2.jpg

3. Nach dem Aushärten des Glattstrichs erfolgt die Verdübelung des Profils mittels zugelassenen Befestigungsankern im Abstand von ca. 300 mm. Nach der Verdübelung Edelstahlabdeckkappen und Abstandhalter demontieren.

zei-va-8-95-52-f-3.jpg

4. Einbringen der Dichtbahn Wolfin IB sowie der Dehneinlage und Verpressen mittels Edelstahlabdeckkappen und Senkschrauben M8 im Abstand von 150 mm.

zei-va-8-95-52-f-4.jpg

5. Voranstrich (z. B. Kaltbitumen oder Epoxidharz) auf einer Breite von ca. 500 mm beidseitig des Fugenprofils aufbringen. Untere Lage Schweißbahn nach ZTV-BEL-B 1 auf die mit Voranstrich vorbereitete Rohdecke und auf die Profilschenkel im Umklappverfahren aufflämmen (Schweißbahnbreite ca. 330 mm). Achtung: Hitzestaus und dauerhaft offene Flamme an Dichtbahn Wolfin IB vermeiden - Verbrennungsgefahr!

zei-va-8-95-52-f-5.jpg

6. Die aus dem Fugenprofil ragende Dichtbahn Wolfin IB auf Verunreinigungen prüfen, gegebenenfalls mit Wolfinreiniger säubern. Die Dichtbahn Wolfin IB vollflächig (keine Hohllagen) mit Heißbitumen (Elastomermodifiziertes Bitumen SBS) auf die untere Lage Schweißbahn kleben.

zei-va-8-95-52-f-6.jpg

7. Elastomermodifiziertes Bitumen SBS oberseitig auf Dichtbahn Wolfin IB streichen. Obere Lage Schweißbahn (PYE PV 200 SS) als Decklage bis Unterkante Klemmleiste im Umklappverfahren auf die Wolfinbahn aufflämmen (Schweißbahnbreite ca. 500 mm). Achtung: Hitzestaus und dauerhaft offene Flamme an Dichtbahn Wolfin IB vermeiden - Verbrennungsgefahr!

zei-va-8-95-52-f-7.jpg

8. Vor dem Asphaltieren das Fugenprofil beidseitig abstellen und entstandene Vergußfuge mit Heißbitumen verfüllen (alternativ Ausführung der Vergußfuge mit Bitumenschmelzband).

zei-va-8-95-52-f-8.jpg